Irrtum und Einsicht

Der Dokumentarfilm „Umberto Eco. Mein Leben“, den Arte am Montag, 29. Februar gezeigt hat, hat mein Verhältnis zur Zwischenerkenntnis vollständig verändert.

Der vermeintliche Irrtum ist ein gültiger Schritt auf dem Weg zu weiterer Erkenntnis. Und da es nicht absehbar ist, dass Erkenntnis in denkbarer Zukunft abschliessend geschehen wird, ist jede Einsicht nur ein temporär gültiger Schritt auf dem weiteren Weg.

Nur dank dem Irrtum wird der Weg zur Erkenntnis sichtbar und nachvollziehbar, sagt die Walliserin.

Darum ist das völlig in Ordnung, wenn der erste Blogeintrag in einem klugscheissenden Gewand daher kommt …